Kunst-Führungen für Hörbehinderte und in Deutscher Gebärdensprache

Nächste öffentliche Führungen

Icons: Deutsche Gebärdensprache und zwei Personen am Tisch (im Gespräch)

Online Workshop in DGS und Lautsprache

Sa, 18.09.2020 14-17 Uhr

Bundeskunsthalle in Bonn

Sign Dating Online mit Beuys und Lehmbruck

Digitaler Dialog und Workshop für hörende, schwerhörige und taube Menschen zur Ausstellung „Beuys – Lehmbruck. Denken ist Plastik“

Hören mit lautsprachbegleitenden Gebärden und Induktionsschleife

Alle Führungen

Aktuell

Arp Museum
Bahnhof Rolandseck

Derzeit ist das Museum geschlossen.

Führungen finden derzeit vor Ort nicht statt.
Weitere Informationen über mögliche Öffnungen vom Museum lesen Sie bitte direkt auf der Webseite des Museums nach.

https://arpmuseum.org

Bitte halten Sie weiter Abstand zu anderen Menschen und bleiben Sie gesund!

Hören mit lautsprachbegleitenden Gebärden und Induktionsschleife

Alle Führungen

Aktuell

Max Ernst Museum Brühl

Zur Zeit ist das Museum geöffnet.

Ob Führungen vor Ort stattfinden, erkunden Sie bitte direkt auf der Webseite des Museums.
Die Besuchsbedingungen (Testpflicht ja oder nein? Ticket online buchen?) lesen Sie bitte direkt auf der Webseite des Museums nach.

https://maxernstmuseum.lvr.de

Bitte halten Sie weiter Abstand zu anderen Menschen und bleiben Sie gesund!

Hören mit lautsprachbegleitenden Gebärden und Induktionsschleife

Alle Führungen

Aktuell

Bundeskunsthalle in Bonn

Zur Zeit ist das Museum geöffnet.

Führungen vor Ort finden statt.
Die Besuchsbedingungen (Testpflicht ja oder nein? Ticket online buchen?) lesen Sie bitte direkt auf der Webseite des Museums nach.

https://bundeskunsthalle.de

Bitte halten Sie weiter Abstand zu anderen Menschen und bleiben Sie gesund!

Kunst-Führungen für Hörbehinderte und in Deutscher Gebärdensprache

Entdecken Sie die Welt der Kunst!

Ich lade Sie herzlich ein, verschiedene Kunstausstellungen und ihre Kunst im Gespräch miteinander und mit mir zu entdecken.

Die Besonderheit gegenüber normalen Führungen ist, dass ich selbst schwerhörig bin und deshalb auf die besonderen Kommunikationsbedarfe von Menschen mit einer Hörbehinderung oder Taubheit eingehen kann. Die Führungen durch verschiedene Ausstellungen dauern meist 90 Minuten. 30 Minuten mehr und somit genügend Zeit, um Kunst anzuschauen und darüber zu sprechen.

Sie bestimmen in der Gruppe, in welcher Sprache wir miteinander sprechen. Ich kommuniziere in Deutscher Gebärdensprache (DGS), Lautsprachbegleitende Gebärden (LBG) und in Lautsprache.
Die Hörtechnik (FM-Anlage und ggf. Kopfhörer) wird vom Museum bereitgestellt.

Über diese Museen und zu deren Ausstellungen können Sie mich buchen:

Bundeskunsthalle Bonn

Arp Museum